Und es kommt doch ­čśë

Es gab einige Anl├Ąufe, nun sind sie angekommen, die Country-Kits f├╝r Autodesk InfraWorks 2019.

Wie kommt man dazu? Zum einen braucht man Autodesk InfraWorks upgedatet auf 2019.3, danach stehen ├╝ber die Autodesk Desktop App die einzelnen Country-Kits zur Verf├╝gung:

Ist das Country Kit installiert (es k├Ânnen auch mehrere parallel installiert werden), kann in den Projekteigenschaften eingestellt werden, welche Vorgaben bzw. Erg├Ąnzungen im Projekt verf├╝gbar sein sollen.

W├Ąhlt man ein oder mehrere Country Kit(s) aus, warnt InfraWorks, dass zum einen das Modell neu generiert wird (der Country-Kit Content wird in die Verzeichnis und Datenbankinfo des Modells hinein kopiert), wichtiger jedoch, es sind Teile, die nur schwer wieder aus dem Modell zu entfernen sind ohne nacharbeiten zu m├╝ssen. Also wenn ein Country-Kit mal gew├Ąhlt ist, sollte es dem Modell m├Âglichst zugeordnet bleiben.

Wie ist das Country Kit anzuwenden?

Zum einen werden Vorschlagswerte automatisch voreingestellt/angenommen, wie diese im Country Kit definiert sind. Das betrifft beispielsweise die Radien f├╝r Kurven abh├Ąngig von Stra├čentyp und Geschwindigkeit.

 

F├╝r alle Teile, die durch Stile definiert sind, gibt es die Regel, dass man durch Eingabe von AT (als Landeskennzeichen f├╝r ├ľsterreich) die Elemente gefiltert bekommt, die aus der CK-Definition kommen. Damit kommt man schnell in den langen Listen zu den gew├╝nschten/gefilterten Stilen/Objekten.

In den Stil-Auswahldialogen ist darauf geachtet, dass es alle ├ľsterreich-spezischen Einstellungen in Unterverzeichnissen “AUT” gemeinsam zu finden sind.

Der Anfang ist getan, es werden jetzt Weichen gestellt, um Strukturen f├╝r Country-Kits zu erweitern, daher jetzt ein besonders guter Zeitpunkt, uns Feedback zukommen zu lassen, jede Idee ist ein Gewinn f├╝r alle!

 

W├╝nsche viel Erfolg und Spa├č mit InfraWorks, Alfred

Alfred NESWADBA

Alfred NESWADBA

Ingenieur Studio HOLLAUS

Anwender von AutoCAD seit der Version 1.4; derzeit Trainer sowie Entwickler f├╝r Applikationen basierend auf AutoCAD / Map3D / Civil3D / InfraWorks / Design-Review f├╝r den Viewer unserer FacilityManagment-Applikation und 3DS-Max Visualisierung und Animation von Civil-Projekten.

Entwicklung von kleinen Tools bis zu kompletten Applikationen f├╝r FacilityManagement, Geod├Ąsie, Verkehr (Verkehrsschildern bis zu Schleppkurvenberechnung), Raumplanung u.v.m f├╝r Ziviltechniker und auch Gemeinden sowie Landesregierungen.